Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Sozialwissenschaften

Lehrstuhl für Sozialstruktur und Soziologie alternder Gesellschaften

Gruppenfoto des Lehrstuhl auf dem Unigelände © privat

Wir be­schäf­ti­gen uns mit der quantitativen Un­ter­su­chung von Ar­beit, Familie und Ge­sund­heit im Lebenslauf im Hinblick auf soziale Ungleichheit. Dabei geht es bei­spiels­weise um die Bedeutsamkeit von materiellen und sozialen Ressourcen und regionale Einflüsse auf Gesundheit und Wohlbefinden oder um den Ein­fluss von Sozialpolitik auf Pflege und Unterstützung in Europa. Methodisch befassen wir uns mit He­raus­for­de­run­gen der empirischen Alter(n)sforschung wie u.a. der partizipativen Technikentwicklung und der Analyse neuartiger sozialwissenschaftlicher Daten.

Un­se­re Ar­beit ist in­ter­na­tio­nal vergleichend und in­ter­dis­zi­pli­när angelegt. Wir kooperieren mit inter­natio­nalen Partnern aus ver­schie­de­nen Fachbereichen wie der Ökonomie, Epidemiologie, Demographie und Ge­ron­to­lo­gie.

In der Lehre vermitteln wir vor allem Kennt­nisse im Be­reich der Sozialstrukturanalyse und der quantitativen Sozial- und Alter(n)sforschung und fördern das selbstständige empirische Arbeiten von Stu­die­ren­den.

Seit dem 01.10.2020 ist Prof. Dr. Martina Brandt mit ihrem Amt als Prodekanin Forschung Teil des Dekanats der Fakultät Sozialwissenschaften.